Friday, September 24, 2010

Bin ich gut Zugedeckt? Bin, Ich, Gut, Zu-Ge-Deckt?


Heutzutage verbringe ich viel Zeit vor dem Computer. Ich meine nicht die Zeit, während der ich etwas produktiv mache. Ich meine die Zeit, während der ich darauf warte, dass die Ergebnisse der Tests für meine Dissertation-Software fertig sind. Ich habe mir  vorgenommen, diese Zeit für einen guten Zweck zu benutzen.

Wie Ihr in diesen Zeilen bemerken werdet, hat sich mein Deutsch in letzter Zeit verschlechtert. Ich werde versuchen, minimal ein mal pro Woche einen Eintrag auf Deutsch zu schreiben, mit der Hoffnung auf eine Verbesserung.

Dies Mal geht es um meinen Lieblings-deutschsprachigen Schriftsteller Franz Kafka. Zufälligerweise habe ich vorgestern in einem Buchladen ein Hörbuch mit zwei Novellen von Kafka entdeckt. Dies schien Mir es eine gute Methode zu sein, meine Deutsch-Aussprache zu verbessern. Ich kaufte das Hörbuch sofort.

Mich täuschte die Aussprache in diesem Hörbuch tatsächlich nicht. Es war mein erstes Hörbuch - nein, die Hörbücher sind nicht so beliebt in der Türkei-, und die theatralische Sprache gefiel mir sehr. Ich habe das erste Teil des Novelle Kafkas namens "Das Urteil" auf den Weg nach der Arbeit gelesen. Als ich zu meinem Bahnhof ankam, bereute ich, die U-Bahn nicht verpasst zu haben. Mit diese Lehre ging ich an dem selben Abend mit langsamen Schritten nach Hause. Ich war einfach hypnotisiert von der Erzählung. Die Wörter des Vaters vom "Das Urteil" klingen immer noch in meinen Ohren:

"Bin ich gut zugedeckt?
Bin ich, GUT, zugedeckt?
Bin, Ich, gut,  ZU-GE-DECKT?"

Ich wusste nicht, dass Kafka diese Erzählung in der selben Nacht, also vom 22. zum 23. September 1912 in acht Stunden geschrieben hat. Ich wusste auch nicht, dass diese Nacht Kafka jahrelang heimsuchte, als er ohne Erfolg die Wiederholung einer solchen Nacht suchte, in der er den Akt des Schreibens so intensiv erlebte. In seiner Wörter erklärte er:

"Nur so kann geschrieben werden, nur in einem solchen Zusammenhang, mit solcher vollständigen Öffnung des Leibes und der Seele"

Ich weiß immer noch nicht, was dieses Rätsel-schreiben wirklich bedeuten soll. Ich weiß nicht, ob es überhaupt möglich ist, zu sagen, dass "Das Urteil" diese oder jene Bedeutung hat. Laut Wikipedia ist "Das Urteil" das am meisten interpretierte Buch auf Deutsch. Deshalb proklamiere ich September 22 mein persönlicher "Das Urteil"-Lesen Tag.

Bevor ich Kafka entdeckte, war für mich Gabriel Garcia Marquez der Schriftsteller, der die beste Endsätze schreibt. Nachdem ich "Das Urteil" und "Der Prozess"gelesen habe, gehört diese Ehre zum Kafka. Ich bin sicher, dass nach dem Lesen vom "Das Urteil" Ihr der gleichen Meinung sein werdet...

No comments: